Freitag, 17. Januar 2014, 16:44
Uhr

Von: Prof. Gabriele Schade



Die Podiumsdiskussion:
„Die totale Überwachung - Gefahr im Netz für Gesellschaft, Demokratie und Medien“?
veranstaltet am 18.12.2013 von 16.00 – 18.00 Uhr im Audimax der Fachhochschule Erfurt, organisiert vom Verein zur Förderung der Angewandten Informatik der Fachhochschule Erfurt e V. und der Fachrichtung Angewandte Informatik in Zusammenarbeit mit der Thüringer Allgemeinen Zeitung fand ca. 250 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer und war ein großer Erfolg.

Nachdem die Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Jan Hofer, Chefsprecher der ARD Tagesschau
Dr. Lutz Hasse, Datenschutzbeauftragter des Freistaates Thüringen
Elisabeth Franzke, Masterstudentin „Kinder- und Jugendmedien", Uni Erfurt
Andreas Kaßbohm, Stv. Landesvorsitzender Thüringer Piraten

mit Moderator Paul-Josef Raue, Chefredakteur der Thüringer Allgemeinen Zeitung, zu Themen wie

  • Möglichkeiten, Folgen und notwendige Grenzen der Ausspähung,
  • rechtliche Ohnmacht,
  • Schutz jedes Einzelnen und die besondere Zielgruppe Kinder und Jugendliche,
  • dem NSA-Skandal, die (geringe) Reaktion der Bürgerinnen und Bürger darauf, (mangelnde) politische Aktivitäten

diskutierten, stellten anwesende Studierende, Professoren und Gäste Fragen an die Runde. Es entwickelte sich ein intensiver Dialog, den viele dann im bilateralen Gespräch fortsetzten.

Eins wurde deutlich: Es bedarf viel mehr solcher Veranstaltungen, um die Brisanz der Thematik zu erkennen. Für viele sind die Themen einfach „nicht greifbar“ und selbst „Fachleute“ wie Informatikstudierende, die sich der Thematik durch ihre Ausbildung stellen, benötigen eine Einordnung aus rechtlicher, ethischer und politischer Sicht.

Als Ergebnis der Diskussion wurde u.a. vereinbart, dass der Datenschutzbeauftragte Herr Dr. Hasse zu einer Lehrveranstaltung für Informatik-Studierende der FH Erfurt kommen und den rechtlichen Teil beleuchten wird.

Die Thüringer Allgemeine Zeitung widmete am 19.12.2013 ihre ganze Seite 3 diesem Thema und berichtete ausführlich über die Veranstaltung (siehe auch www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/kultur-news/-/specific/TA-Debatte-Ueberwachung-Demokratie-365582598)

Ein besonderes Dankeschön geht an die Firma MCS Thüringen, die als Mitglied im Förderverein die tontechnische Betreuung der Veranstaltung übernahm und dies zugunsten des Vereins sponserte.








<- Zurück zu: Aktivitäten